Was ist eigentlich…

…die Wormworld Saga?

Heute kommt mal ein etwas anderen Eintrag von mir. Und zwar geht es diesmal nicht um etwas von mir selbst, sondern es geht um die Wormworld Saga. Ich habe heute ein interessantes Interview mit dem Erschaffer gelesen und es ist an der Zeit, dass ich auch hier etwas über dieses faszinierende Projekt schreibe. Gerade weil es doch viele Aspekte vereint, die ich gerade selbst in der Ausbildung lerne.

Wormworld Saga Chapter 1

Also worum handelt es sich hier?

Zunächst zum Author des ganzen: Daniel Lieske. Ursprünglich war er Grafiker in der Computerspiel-Branche widmet sich aber seit einiger Zeit in Vollzeit der Wormworld Saga. Als ich die Wormworld Saga damals in den weiten des Internets entdeckte (es muss so 2007 gewesen sein, 1 Jahr nachdem die Wormworld Saga das Licht der Welt erblickte) und war recht schnell fasziniert von der Geschichte. Allerdings hörte ich nach einiger Zeit auf, dieses Projekt weiter zu verfolgen, zu der Zeit gab es auch erst 1 Kapitel. Erst als ich die Ausbildung zum Mediengestalter begann, führte mich der Weg zurück: Ich hatte einige Lernvideos der Plattform video2brain erhalten und stolperte bei einem der Videos wieder über den Namen Daniel Lieske und da erinnerte mich wieder an das Projekt und schaute mal wieder vorbei.

Un nun zum Kern des ganzen: Die Wormworld Saga ist ein kostenloser Webcomic der im Stile des „infinite canvas“ gehalten ist, also eine einzige Internetseite wo man einfach nur nach unten scrollt beim lesen, was einen sehr in die Geschichte eintauchen lässt und dazu noch wunderschön gezeichnet ist.

Zur Story werde ich hier natürlich nichts verraten, sondern werde nur kurz wikipedia zitieren:

Die Handlung ist im Jahr 1977 angesiedelt. Für Jonas, einen mittelmäßigen Schüler, beginnen die Sommerferien, die er zusammen mit seinem Vater auf dem Land bei seiner Großmutter verbringt. Jonas‘ Mutter lebt nicht mehr, sie kam bei einem Wohnungsbrand ums Leben. Seither hat Jonas eine panische Angst vor Feuer.

Im Haus der Großmutter besitzt Jonas ein geheimes Versteck, in das er sich zurückzieht, um sich Abenteuer auszudenken und seiner Leidenschaft des Zeichnens nachzugehen. Als Jonas einen Schmetterling zeichnet, löst sich dieser aus dem Papier und fliegt davon. Jonas folgt ihm und gelangt so zu einem geheimnisvollen Bild. Er kriecht in das Bild hinein und findet sich in der „Wormworld“ wieder, eine Welt, die von riesigen Insekten bevölkert wird. Eine junge Jägerin namens Raya rettet Jonas vor einer „Draconia“ und führt ihn in ihr Dorf. Jonas erfährt langsam, dass er ein Auserwählter ist, dessen Kommen bereits prophezeit wurde und dessen Aufgabe es ist, Unurtha, den Gott des Feuers, zu bezwingen.

Die Handlung ist auf drei Zyklen mit insgesamt etwa 60 Kapiteln ausgelegt.

Wormworld Saga

Ich kann nur jedem Empfehlen die Geschichte zu lesen und am besten dazu noch das am Anfang genannte Interview. Mittlerweile gibt es auch die Kapitel 1-6 als 2 Bücher zu kaufen. Am Anfang mag die Story vielleicht wie eine Kindergeschichte anfangen, aber mit der Zeit entwickelt sie eine sehr komplexe Handlungen mit vielen gut ausgearbeiteten Charakteren.

Soweit erst mal von hier,

viel Spaß beim lesen und bis zum nächsten Pixel 😉

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen